Geopathie

Geopathische Störzonen

Geopathische Störzonen sind bestimmte Zonen auf der Erde, denen gesundheitsschädigende Wirkungen zugeschrieben werden. Am bekanntesten sind Wasseradern, Erdverwerfungen oder Gesteinsbrüche. Wodurch Wasseradern stark strahlen, ist noch nicht vollständig geklärt. Man geht davon aus, dass sich das Wasser an den Gesteinsschichten reibt und dies im Erdreich zu einem energetischen Effekt führt. Der Körper nimmt diese Energie auf und reagiert mit einer unmerklichen Störungen und Verspannung verschiedenster Art.

Winzige elektromagnetische Reize aus dem Erdinneren steuern biochemische und biophysikalische Vorgänge in unseren Zellen und Zellzwischenräumen. Ohne das natürliche Magnetfeld der Erde wäre das Leben, so wie wir es kennen, gar nicht möglich. Unsere Zellen schwingen praktisch im Einklang mit dem Erdmagnetfeld. Unsere Gesundheit wird dort belastet, wo geopathische Störfelder das natürliche Erdmagnetfeld überlagern und damit den Informationsaustausch zwischen den Zellen beeinträchtigen.

Bei uns Menschen zeigen sich Beschwerden meist diffus, mit Reizbarkeit oder Schlafstörungen.

Geopathie: Die unterschätzte Gefahr

Mit Erdmagnetismus und natürlicher elektromagnetischer Strahlung kommen wir bereits in der Kindheit in Kontakt, wenn wir beispielsweise in der Schule Bekanntschaft mit einem Kompass machen. Die Kompassnadel zeigt nach Norden und macht für uns den Erdmagnetismus sichtbar.

Etwas schwieriger wird es mit Erdstrahlen und Wasseradern, deren Existenz viele Menschen immer noch bezweifeln. Tatsächlich scheiterten bisher alle Versuche, die Erdstrahlen physikalisch nachzuweisen. Festgestellt und Gemessen werden kann deren Existenz aber beim Menschen, denn der Mensch wird durch die jeweilige Strahlung beeinflusst, egal ob er sie wahrnimmt oder nicht. Besonders chronisch kranke Menschen erfahren diese, mit einer deutlichen Steigerung ihres Wohlbefindens, wenn diese Störfaktoren eliminiert werden. Immer mehr chronische Krankheiten können auf energetisch ungünstige Schlafplätze oder Wohnorte zurückgeführt werden.

Die Gesundheit wird dort belastet, wo geopathische Störzonen das natürliche Erdmagnetfeld überlagern und damit den Informationsaustausch zwischen den Zellen beeinträchtigen. Denn unsere Zellen schwingen im Einklang mit dem Erdmagnetfeld und ohne das natürliche Magnetfeld der Erde wäre das Leben, wie wir es kennen, gar nicht möglich.

Geopathischer Stress kann die Ursache für folgende Krankheiten sein: Reizbarkeit, chronische Müdigkeit, Schmerzen, Ängste, Schlaf- sowie Herz-Kreislaufstörungen, Lernschwierigkeiten, Unfruchtbarkeit, Verhaltensauffälligkeiten, Krebs und Autoimmunerkrankungen.

Hehenfelderstraße 16

Schörfling, OÖ, Austria

+43 (0) 680 / 1115443

Petra Weidinger

+43 (0) 676 / 6195689

Ing. Andreas Köppl

E-Mail

office@vorbeugen-jetzt.at